Folgende Bücher sind bei uns erhältlich:
Herausgeber Maritimes Viertel – Kultur am Kanal e.V.


weitere

Bewahrerin des maritimen Erbes: Bundespräsident zeichnet Ingrid Lietzow aus …


Buchvorstellung – 30. November 2023 – 18:00 Uhr
Maritimes Viertel e.V. – Arkonastr. 1 – 24106 Kiel

Gefangen in Überheblichkeit und Engstirnigkeit – Klaus Kuhl

Der Kieler Historiker und Revolutionsforscher Klaus Kuhl stellt eine ungewöhnliche Frage:

Warum war die Führung der Kaiserlichen Marine so naiv, das III. Geschwader am 31. Oktober 1918 von Wilhelmshaven nach Kiel zu schicken?

Vieles ist zu den Ereignissen und den Beweggründen der revolutionären Matrosen der Novembertage 1918 erforscht und aufgearbeitet. In seinem neuen Buch widmet sich Klaus Kuhl der Marineführung und präsentiert die zum Teil sehr detaillierten Berichte der drei damals wichtigsten Seeoffiziere in Kiel, Admiral Bachmann, Admiral Souchon und Konteradmiral Küsel.


Das Werkstatt Theater Kiel präsentiert:
25. November 2023 um 20.00 Uhr
„Einer von uns“ – von Christopher Eckert

im Maritimes Viertel e.V. – Arkonastr. 1 – 24106 Kiel

Ein Heiratsschwindler möchte gerne Bürgermeister werden und mischt die eingefahrene Wahl in einem kleinen Städtchen mächtig auf. „Mein Werkzeug sind die menschlichen Schwächen“ weiß der Betrüger. Doch seine eigene Überheblichkeit lässt ihn übersehen, dass er längst nicht der einzige Trickser in diesem Spiel ist.


Riesen Erfolg: vom 5. Juli bis 15. November 2023
Wir danken allen Interessierten und Beitragenden

Link zu allen Informationen

Link: weitere Infos zur gelungenen Veranstaltung


Freitag – 25. August 2023 – 18:00 bis 21:00 Uhr

Unser Programm zur Museumsnacht für die ganze Familie:  www.museumsnacht-kiel.de


Lesung: Lena Johannson – 2. Band ihrer Trilogie – „Nach den Gezeiten“
Mittwoch – 16. August 2023 – 19:00 Uhr – freier Eintritt

Die Erfolgsautorin Lena Johannson stellt den 2. Band ihrer Trilogie über den Bau des Nord-Ostsee-Kanals vor.
http://www.lena-johannson.de

Die Autorin wird begleitet von der „Augenzeugin“ Merve Giebler, der Urenkelin von Heinrich Hermann Dahlström, dem Planer des Nord-Ostsee-Kanals.
Nach der gemeinsamen Lesung beantworten die beiden gern Fragen zu Entstehung der Trilogie und dem wahren Hintergrund. Erfrischungen stehen bereit.


Kapp-Putsch in Kiel 1920 – Ein Film von Kay Gerdes und Klaus Kuhl
Mittwoch – 7. Juni 2023 – 18:00 Uhr

Im März 1920 versuchten reaktionäre Kräfte die in der Novemberrevolution 1918 errungene demokratische Republik wieder abzuschaffen. Daraufhin traten die Arbeiter in ganz Deutschland in den Streik. Auch große Teile des Bürgertums stellten sich gegen den Putsch. Die Putschisten richteten ein Blutbad unter der Kieler Zivilbevölkerung an. Zum Schutz bildeten die Arbeiter eine Arbeiterwehr. Als die Gegenseite unter Konteradmiral von Levetzow nach der Flucht Kapps ihre Gewaltmaßnahmen noch steigerte, kam es zu erbitterten Kämpfen in großen Teilen des Stadtgebiets.


Wegweisendes im Leben von Friedrich von Esmarch (18231908)
Mittwoch – 24. Mai 2023 – 18:30 Uhr

Christian Zöllner beschreibt Esmarchs Wirksamkeit als Kriegschirurg, Mediziner und Begründer der Ersten Hilfe. Esmarch hat das Militärsanitätswesen und die moderne Chirurgie wie kaum ein Zweiter geprägt. In der Kriegschirurgie richteten sich seine Neuerungen vor allem auf die medizinische Erstversorgung, die Verbesserung der Verwundetentransporte und der hygienischen Verhältnisse in den Lazaretten. Wegweisende Entwicklungen Esmarchs waren die Einführung der Narkose, die antiseptische Wundbehandlung, das Operieren im blutleeren Raum und der „EsmarchHeibergHandgriff“ zur Freilegung der Atemwege, der noch heute in der Anästhesie und Notfallmedizin angewendet wird. Darüber hinaus hat er das zivile Samariterwesen begründet und damit den Weg zum modernen Rettungswesen bereitet.


Preisträgerkonzert: Querflötenklasse – Gesa Wecker
Mittwoch – 17. Mai 2023 – 18:00 Uhr

Auf das Konto dieser 11 jungen Nachwuchsmusiker*innen gehen aktuell insgesamt weit über hundert 1.Preise nationaler und internationaler Wettbewerbe wie Jugend Musiziert, Hamburger Instrumentalwettbewerb, Kieler Instrumentalwettbewerb, Internationaler Tschaikowsky Wettbewerb, Internationales Klassikfestival Amsterdam, Stage4Kids …
Die Flötistinnen sind bereits mehrfach im Großen Saal der Laeiszhalle Hamburg aufgetreten.


Mittwoch – 19. April 2023 – 18:00 Uhr
In Kiel ist Revolution! – Ein Film von Kay Gerdes und Klaus Kuhl

In Kiel begann ein neuer Abschnitt der Demokratie – Von Kiel ausgehend ist schon vor 105 Jahren die Politik in Bewegung gebracht worden. Darüber berichtet der Film „In Kiel ist Revolution!“ von Kay Gerdes und Klaus Kuhl, der uns großzügiger weise von den beiden Autoren zur Verfügung gestellt wurde und den die Initiative Marine-Untersuchungsgefängnis (IMUG) am 19. April 2023 um 18 Uhr in unseren Räumen in der Arkonastraße 1 zeigen können. Der von der Gesellschaft für Kieler Stadtgeschichte initiierte Film über die Ereignisse von 1918 ist eine spannende Dokumentation über die Revolution von 1918. Der Autor Klaus Kuhl wird anschließend für Gespräche zur Verfügung stehen, Kay Gerdes ist angefragt. – https://mug-kiel.de


Mittwoch – 5. April 2023 – 18:00 Uhr
„Gegen den Tritt“- traditionelle Revolutions- und Arbeiterlieder

Am Mittwoch, dem 5. April, um 18 Uhr erklingen in der Technischen Marineschule, Arkonastr. 1 in der Wik, traditionelle Revolutions- und Arbeiterlieder.
Das Duo „Gegen den Tritt“ ist bei der „Initiative Marine-Untersuchungsgefängnis Kiel“ (IMUG) zu Gast, und „gegen den Tritt“ ist ihr Programm. Die beiden Musiker präsentieren eine Auswahl aus traditionellen und zeitgenössischen politischen Liedern der letzten fünf Jahrhunderte. Wer sie kennt, darf auch gern mitsingen! – www.huettenfolk.eu und https://mug-kiel.de


Mittwoch, 15. März 2023 um 18:00 Uhr
Die Organisation Consul und die Marinestation in Kiel

Im Vortragsraum des Maritimen Viertels lädt die Initiative Marine-Untersuchungsgefängnis (IMUG) ein zu einem Vortrag von Dr. Thomas Herrmann, M.A. (Jg. 1956), Lehrer, Historiker und Soziologe.

Der Vortrag führt in die Geschichte der ersten deutschen Demokratie, als in Kiel noch in der Novemberevolution Marineoffiziere den Kampf gegen die Demokratie aufnehmen. Die nach Kieler Vorbild überall entstehenden Soldatenräte werden in der ersten Jahreshälfte 1919 teils blutig entmachtet, die republikanischen Wehren durch Freikorps mit rechtsextremen Führern ersetzt. Als der Putsch der Freikorps (Kapp-Putsch) im März 1920 scheitert, formiert sich in München, die Organisation Consul, eine verbrecherische Gesinnungsgemeinschaft, zunächst aus den ehemaligen Mitgliedern der aufgelösten 2. und 3. Marinebrigade.


15./16./17. Februar 2023 – jeweils 18:00 Uhr
Hope Spot Ocean – Ein-Personen-Theaterstück

HOPE SPOT OCEAN ist ein Theaterstück, das unter die Wasseroberfläche der Ostsee taucht.
In dieser Stückentwicklung widmet sich das Team um Schauspielerin Ronja Donath unserem heimischen Meer und begibt sich mit der Protagonistin Stella auf ihre persönliche Reise, teilt ihre Entdeckungen und Empfindungen rund um die Ostsee. Sie streifen über Munition am Meeresgrund, untersuchen den Begriff »Meeresschutzgebiet« und suchen nach der Hoffnung im Meer, an Land und in uns. Das große Inspirations-Vorbild des Projektes ist Dr. Sylvia Earle, 86-jährige US-amerikanische Meeresbiologin, die das Team mit ihrer unermüdlichen hoffnungsvollen Lebenseinstellungen zum Titel bewogen hat: »Hope Spot Ocean«. Ihre Initiative der »Hope Spots«, geschützter Meeresareale weltweit, ist ein Augenmerk dieses Projektes.
Es besteht eine Kooperationen mit der Deutschen Umwelthilfe e.V.
Das Submaris Taucherteam aus Kiel unterstützt HSO durch die Nutzung ihres
Videomaterials.  https://www.ronjadonath.de/hope-spot-ocean


Sonntag – 20. November 2022 – ab 11:00 Uhr …
Das Museumsjahr endet mit einer Filmvorführung

11:00 – 17:00 Uhr:
Kriegsaltlasten in der Ostsee – das Maritime Viertel hat mit einer Ausstellung und vielen Vorträgen auf die Gefahren durch Seeminen und die Bergungsmöglichkeiten in diesem Jahr erfolgreich hingewiesen. Die Bundesregierung hat letzte Woche nicht zuletzt nach unserem Apell endlich nennenswerte Finanzmittel bereitgestellt, um das Problem anzugehen.

18:00 Uhr:
Film/Kino: „In Kiel ist Revolution!“ – Von Kiel ausgehend ist schon vor 104 Jahren Politik in Bewegung gebracht worden. Darüber berichtet der Film „In Kiel ist Revolution!“ von Kay Gerdes und Klaus Kuhl, der uns großzügiger weise von den beiden Autoren zur Verfügung gestellt wurde …

… und den wir am 20. November 2022 nach unserer monatlichen Öffnungszeit um 18 Uhr in unseren Räumen in der Arkonastraße 1 zeigen können.
Der von der Gesellschaft für Kieler Stadtgeschichte initiierte Film über die Ereignisse von 1918 ist eine spannende Dokumentation über die Revolution von 1918.


Sonntag – 16. Oktober 2022 – 18:00 Uhr
„Investitionsmaßnahmen am NOK – Stand und Entwicklung“

Die Bauarbeiten an der Oststrecke des Nord-Ostsee-Kanals sind vielfältig und stellen eine so große Herausforderung dar, dass im März letzten Jahres mit dem Wasser-straßen – Neubauamt NOK eine neue Dienststelle eingerichtet wurde.

Zu den anstehenden Aufgaben gehören der Ausbau der Oststrecke, die Sanierung der Schleuse Kiel-Holtenau, der Neubau der 5. Kammerschleuse Brunsbüttel, der Ersatz der Hochbrücke Rendsburg und der ersten Levensauer Hochbrücke.

Allein für die Sanierung der Kleinen Schleusen in Kiel Holtenau waren im Entwurf 2016 240 Mio. Euro vorgehsehen; aktuell hat sich der Betrag auf 650 Mio. Euro erhöht. Vom Bundesverkehrsministerium wurden als Gründe dafür die Baupreiserhöhungen und der langfristig zu erwartende Anstieg des Meeresspiegels angegeben.

Der Leiter des Wasserstraßen – Neubauamtes NOK Sönke Meesenburg wird am 16. Oktober um 18 Uhr über Fortschritte und Problembereiche bei der Umsetzung dieses Maßnahmenbündels im Maritimen Viertel berichten. Anschließend können noch offene Fragen mit ihm diskutiert werden


Kulturmeilenfest – 25. September – 10:30 – 17:00 Uhr

Link zum Kulturmeilenfest


Sonderausstellung und Vortragsreihe

Link zum Veranstaltungs-Kalender


Samstag – 10. September 2022 – 19.00 Uhr
„Prêt-à-chanter“, der Chor der Deutsch-Französischen Gesellschaft Schleswig-Holstein

Der Chor „Prêt-à-chanter“ lädt herzlich ein zu einem Konzert am Samstag, 10. September 2022 um 19.00 Uhr im Maritimen Viertel, Kultur am Kanal e.V., Arkonastrasse 1 in Kiel.
Der Eintritt ist frei, wir bitten Sie um eine Spende. Am Saxophon wird uns Jens Tolksdorf begleiten.
Da der Chor auch und gerne maritime Lieder singt, die wir bei den Begegnungen in Brest kennengelernt haben, bot sich ein Auftritt im Rahmen der Ausstellung „Ostsee in Gefahr“ an, die gerne besichtigt werden kann.

Im Namen der Sängerinnen und Sänger von „Prêt-à-chanter“ – Günter Brand


Sonntag – 15. Mai 2022
Maritime Exponate – Nun wird alles neu präsentiert: Ergänzend zum Frühjahrsputz sind die vielen maritimen Exponate für den Besucher so aufgebaut, dass sie Aufmerksamkeit fordern: der Kompass, die alten und neuen Schiffsmodelle, ein italienischer Maschinentelegraph aus Genova, Kartonmodelle der kaiserlichen Kriegsflotte und eine aufklappbare Ansicht eines dieser Kreuzer von innen – eine Rarität.


Ostersonntag – 17. April 2022
Die neuen Schiffsmodelle sind angekommen

Link zum KN-Artikel

Von einem begabten Hobby-Bastler, der als Arzt viele Jahre auf See gefahren ist und Passagiere auf Kreuzfahrtschiffen betreute, hat das Museum des Maritimen Viertels vier wunderbar gefertigte Segelschiffe geschenkt bekommen. Neben dem Flaggschiff des Kapitäns Nelson, der „damals“ die spanische Armada besiegte, der VICTORY sind dies die LA COURONNE, die INTREPID und die SOLEIL ROYAL.

Wir laden wir sie zu einem Besuch des Museums ein, um die Schiffe und ihre Herkunft bestaunen zu können, denn für alle Modelle wurden uns erläuternde Begleitzettel mitgeliefert. Unser gemietetes Transportfahrzeug musste in der Höhe auf die letzten 2 mm ausgenutzt werden; die Flaggen ragen höher über die Mastspitze hinaus als erwartet.


Sonntag – 20. März 2022

Am Frühlingsanfang ins Museum und zur Modellausstellung Altes Kiel – Bevor die Sonderveranstaltungen bei uns beginnen, laden wir sie zu einem Besuch des Museums mit ihren Kindern ein, denn wir bieten eine Bastelecke an, in der Kartonmodelle gebaut werden können. Im Nachbarraum stehen viele Modelle der Häuser aus Kiel, die Vorbild und Anregung sind.
Für Kinder der Küste steht ein Tisch bereit, an dem die Knoten der Seeleute geübt werden können – dies ist die Grundausbildung für jeden zukünftigen Segler.
Auch die Aussichtsplattform an der Schleuse ist wieder geöffnet und von dort kann das lebhafte Geschehen in der Schleuse und am Nord-Ostsee-Kanal beobachtet werden.


Besuchen Sie uns: jeden 1. und 3. Sonntag im Monat zwischen 11:00 Uhr und 17:00 Uhr

 

Arkonastraße 1  –  24106 Kiel  –  info@maritimesviertel.de

—– START —–